logo
logo
logo
Internationale und Nationale Gerichte aus unserem Stadtteil
ERBAZZONE REGGIANO (Mangoldkuchen)
aufmacherbild

Valentina Vratovic Perissinotto ist in Trieste (Italien) geboren und lebt seit 2001 mit ihrem Mann in Dachau. Nach dem Studium war eine befristete Auslandserfahrung „über die Alpen“ geplant, inzwischen sind sie, ihr Mann und die zwei Töchter in Dachau-Ost fest verwurzelt.

 

Zutaten für 6 Personen:


Teig:

 

300 g Weizenmehl

½ TL Salz
65 g Butter, zerlassen
1EL Olivenöl


Füllung:

 

1 kg Mangold

4EL Olivenöl
50 g Räucherschinken, gewürfelt
1 EL gehackte Glattpetersilie

1 Knoblauchzehe, zerdrückt
1 Ei
70 g Parmigiano
Reggiano, frisch gerieben
Salz
25 g Butter

 

Und so geht‘s:


Mehl und Salz in eine Schüssel sieben und mit der zerlassenen Butter verkneten, bis eine krümelige Mischung entstanden ist. Das Olivenöl unterkneten und so viel lauwarmes Wasser zugeben, bis der Teig glatt und geschmeidig wird. Für die Füllung den Mangold waschen, kurz blanchieren, gut abtropfen lassen und fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Schinkenwürfeln zugeben und 2 Min. bei niedriger Hitze andünsten. Den Mangold unterrühren und weiter 2 Min. kochen lassen. Die Petersilie und Knoblauch zugeben und wiederum 2 Min. dünsten. Das Ei schaumig schlagen.

 

Die Pfanne vom Herd nehmen, Ei und Parmigiano Reggiano unterrühren. Mit Salz abschmecken und kalt stellen. 2/3 des Teigs mit einem Nudelholz flachdrücken und zu einer dünnen, runden Platte
ausrollen. Eine Springform (25 cm) mit etwas zerlassenen Butter verstreichen, dann Boden und Rand mit dem Teig ausrollen. Die Mangoldfüllung Mangoldfüllung hineingeben und den überstehenden
Teigrand herunterdrücken. Den restlichen Teig zu einem Deckel ausrollen, auf die Füllung legen und
die Ränder gut zusammendrücken. Den Teigdeckel mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit der restlichen zerlassenen Butter bestreichen.

 

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad knapp 1 Stunde backen. Der Kuchen schmeckt hervorragend
sowohl warm als Vorspeise als auch kalt am Strand (in Italien) oder beim Picknick am See (in Bayern).

 

Noch ein Tipp:


mit dem Käse nicht sparen!

Ihr Ansprechpartner
Eva Behling
ansprechpartner
mail
ostival
Hadmut Haas
Hadmut Haas >>