logo
logo
logo
Winterzauber
Winterzauber 2014 eine neue Tradition wird begründet
aufmacherbild

Winterzauber 2014 eine neue Tradition wird begründet

 

Nur eine Handvoll Bürger, allen voran Conny Klotz, Vorsitzende des Bürgervereins „Bürgertreff Ost“, haben binnen drei Monaten eine Veranstaltung auf die Beine gestellt, die viele Menschen am zweiten Adventssonntag zum Ernst-Reuter-Platz gezogen hat. Sogar der Nikolaus ließ es ich nicht nehmen vorbeizukommen und 200 Nikolaussäckchen an die Kinder zu verteilen. Von 15 bis 19 Uhr gab es unter anderem Musik von den Pichlstoaner Musikanten, der Knabenkapelle und einem Chor der Grundschule Dachau-Ost.

 

Die Keio-Kids haben eine tolle Choreographie vorgeführt. Für gemütliche Atmosphäre sorgte ein Feuer auf dem Platz, das in einem Feuerkorb Wärme und Behaglichkeit ausstrahlte. Auch der Weihnachtsbaum war geschmückt. Kindergärten und Horte aus unserem Stadtteil hatten viele
phantasievolle Anhänger gebastelt. Wundervoll und schön groß waren insbesondere die Kugeln der Kindertagesstätte St. Hildegard.

 

Die Metzgerei Wagner kümmerte sich um das leibliche Wohl der Besucher. Nebenan hatten ehrenamtliche Helfer des Bürgervereins einen eigenen Stand aufgebaut, an dem sie leckere selbstgemachte Plätzchen und Kuchen verkauften. Die Rezepte der angebotenen Plätzchen waren zuvor gesammelt und in einem eigenen Backheft zusammengefasst worden, welches man ebenfalls erwerben konnte.

In den Räumen der Bücherei konnten die Kinder unter Anleitung basteln und spezielle Ninja-Lebkuchen
verzieren. Auch wurden dort weihnachtliche Geschichten vorgelesen.

 

Das Ergebnis der Hau-Ruck-Aktion konnte sich sehen lassen. Die Veranstaltung ist jedoch noch ausbaufähig. Der Ernst-Reuter-Platz ist groß genug für weitere Angebote. Ziel für 2015 ist, ein noch bunteres Programm zusammenzustellen und weitere Buden und Verkaufsstände hinzu zu gewinnen.

 

Auch Menschen mit Handicap, die uns immer schon willkommen waren, sollen mehr mit einbezogen werden. Für ein breiteres Angebot werden jedoch zusätzliche Helfer benötigt. Wenn Sie also bereits bei den Planungen mit einsteigen möchten, uns in diesem Jahr mit Plätzchen- oder Kuchenspenden unterstützen könnten oder bereit sind beim nächsten Winterzauber zwei bis drei Stunden mit Hand anzulegen, dann melden Sie sich bitte im Quartiersbüro. Das Winterzauber-Team freut sich über jegliche Unterstützung und Anregung.

 

Der Baum soll in diesem Jahr noch schöner geschmückt werden.
Hierfür werden wieder selbstgebastelte Anhänger benötigt. Je bunter und größer desto besser.
Leider sind viele der Anhänger vom letzten Jahr verloren gegangen. Die Planungen für den Winterzauber im November / Dezember 2015 haben bereits begonnen.


Melden Sie sich JETZT!
Sie werden gebraucht :-)

autor-squareAnn-Britt Kassel
Ihr Ansprechpartner
Eva Behling
ansprechpartner
mail
ostival
Christa Spencer zeigt
1 >>